hedonistischer Einkauf

Jupp, die reservierte Antikkommode ist bezahlt.
Die soll ins Schlafzimmer. Ins neue Haus.
Welches wir gern kaufen möchten.
Noch keine endgültige Finanzierung.
Noch kein fertiger Vertrag.
Es ist eigentlich viel teurer als wir ursprünglich auszugeben planten.
Aber wir schenken es uns.
Einfach so.
Trotzdem.
Das Leben ist kurz und kann so fies sein.
Wozu warten? Worauf? Warum verzichten und „vernünftig“ sein?
Manchmal kommt es anders und dann kannst du dir von deinem braven Verzicht auch nichts kaufen.
Leider musste ich das die Tage wieder mal lernen.
Wir können und wollen uns das Traumhaus leisten.
Und genau darum habe ich auch die Kommode gekauft.
Und genau darum habe ich als Lieferadresse die des Traumhauses angegeben.
Liefertermin ist offen, bis wir eingezogen sind.
Der wundervolle große schwarze Mann hat nur geschmunzelt.

Wichtiges hinterlassen  Bearbeiten  set online

Schreib einen Kommentar (Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: https://meermond.blog/impressum/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s