Fußmutationen

Wer mich persönlich kennt, der weiß, dass man die große rote Frau mit Sicherheit niemals mit Jeans und T-Shirt bzw. Sweatshirt sieht und dass sie an den Füßen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit irgendwas mit Absätzen trägt.
Rotfrau kauft anders.

Ein kleines bisschen seltsam mutet ihr Outfit schon manchmal an, aber so ist sie halt. Preußenbayer sagt immer: „Du kannst sowas anziehen!“

Da ich nun wieder arbeite, muss ich mich wieder tiptop in der Öffentlichkeit zeigen. Gottlob hat sich der Schaden an meiner Figur nach den Zwillingen ziemlich in Grenzen gehalten, sodass ich eigentlich noch alles von „Vorher“ anziehen kann. Naja, fast alles. Die Basicoberteile, die ich unter meine dekorativen „Seltsams“ zu ziehen pflege, sind fertig. Einmal anziehen und vollverschmutzt in die Wäsche, das übersteht nicht viel. Fettflecken, ausgewaschen, verfusselt. Hässlich.

Daher war ich heute beim Einkaufen. Habe viele Lustigkeiten gefunden, teilweise im „Daswillehkeinerhaben“-Ramscheck für lau. Die Kunst des wilden Kombinierens wird mich sicherlich wieder richtig gut aussehen lassen. 😀

Leider musste ich heute feststellen, dass meine Füße nicht mehr annähernd mit denen von „Vorher“ übereinstimmen.

Es gibt kaum noch Schuhe, die mir nicht weh tun. Gott, was habe ich einen Haufen Highheels im Keller. Was habe ich für einen Haufen Schuhe! Und die meisten tun mir brachial weh!

Seit der Schwangerschaft sind die Fußknochen nicht nur verbreitert, sie tun auch weh. Ich scheine nun auch einen größeren Fuß bekommen zu haben, jedenfalls passen die gewohnten 39 nur noch unter Schmerzen. Mit 40ern kann ich aber nicht laufen, weil ja nur ein Fuß größer ist und der andere dann rausschlupft!

Viele schöne, hohe Schuhe mit abartigen Absätzen und Lack und Plateau und hübsch hier und schmuck da sind zum reinen Folterinstrument geworden.

Ade, du schöner Elegant – gang! Ade, du frauliches Auftreten!

Ich gestehe, ich liebe hohe Schuhe und ich kann auch sehr graziös darauf laufen. Bis vor meiner Schwangerschaft habe ich sogar damit gearbeitet. Täglich gefühlte 10 Kilometer auf 10cm. Stilettos, Plateau, egal, Hauptsache schön.

Heute konnte ich es kaum erwarten, nach dem Arbeiten zum Einkaufen zu gehen. Dabei hatte ich „nur“ die Clarks an, lächerliche 6cm Volllederschuhe. Stinketeuer und furchtbar AU!

Es ist zum Heulen, aber Rotfrau hat sich heute Bequemschuhe gekauft. Ich schreie hiermit ganz öffentlich ein lautes JAUUUUUL ins Netz. Ich kann doch nicht zu meinen vielen Seltsams solche Treter anziehen:

Schuhe - Kopie

Furchtbar!

Ich seh ja damit aus wie ein ***! (Eingeweihte ersetzen die *** durch meinen Beruf)

Wussten Sie, dass ich die wahrscheinlich genialste Desigualjacke der Welt habe? Sie stammt noch aus der Zeit, als nur Leute wie ich – also ganz mutige Querschläger – diese Marke überhaupt kannten? Sowas kann man von denen gar nicht mehr kaufen, Mainstream hat die Marke für mich uninteressant gemacht. Zu dieser Wahnsinnsjacke MÜSSEN aquamarinfarbene Highheels und nicht sowas! Mein rotes Blockkleid aus London! Dazu müssen die roten Lackschuhe, 10cm hoch! Mein Blutsgeschwisterkleid. Mein Weitschwingvoilantmantel aus Norwegen! Meine Plisseeteile, meine Chiffonsachen, mein vieles komisches Zeug!

Was zieh ich denn zu diesen Tretern überhaupt an???

Ich habe ein Fußproblem.

Ich brauche bequeme Schuhe, kann jene aber nur schlecht mit meiner Garderobe kombinieren!

Aber an denen konnte ich nicht vorbeilaufen. Sind ja Keil, das geht schon, oder? Und so arg hoch sind sie doch nicht und sie passen so supergut zu dem aquamaringrünen Kleid mit dem türkisen Seltsam! Ach das wird doch schon gehen oder?

Schuhe2 - Kopie

Irgendwie.

4 Gedanken zu “Fußmutationen

  1. Ach…vor kurzem hast du mir deine Clarks gezeigt und gesagt wie saubequem die sind…!
    Sind die vor kurzem eingegangen?
    Also ich bin ja nicht sehr groß und würde mal sooo gerne hohe Schuhe anziehen. Aber ich kann einfach nicht, weil höllische Schmerzen folgen und Wadenkrämpfe.
    Ich kaufte mir für „Die“ Hochzeit höhere blaue schöne Schuhe zu meinem türkisem Hosenanzug und flache blaue dazu(bin ja nicht doof) aber die paar Stunden haben gereicht…tagelang aua!
    Seitdem verstauben die hohen Blauen im Regal😪
    Es gibt ja zum Glück auch schöne flache Schuhe. Aber ich kann es verstehen daß du traurig bist über den ungenutzten Schuhladen im Keller.

    Gefällt 1 Person

    • Sie waren ja saubequem. Immer. Aber ich habe einen ersten Arbeitstag mit Vollzeitrumlaufen darin verbracht und erst da festgestellt, dass sie dafür leider nicht mehr taugen. Nur noch Kurzauftritte…geniales Wortspiel 😉

      Gefällt mir

  2. Das erinnert mich , als ich auf einmal nur noch auf“ flach wie Flunder“ gehen konnte, nach einem Bruch des Fussgelenks und der Doc noch süffisant meinte, ich hätte Glück gehabt , das ich überhaupt noch wenigstens solche Treter anziehen könnte. Männer!! Ich war , wie Du im Augenblick, so was von enttäuscht, frustriert ,tot unglücklich. Schmeiß die High Heels nicht weg, warte ein wenig, immer mal wieder probieren zu Hause, man könnte ja auch mal Glück haben, Ich mach Dir ein bißchen Hoffnung, bei mir klappts mittlerweile auch wieder, Ich hab immer wieder probiert und geübt. und auf einmal ist das Problem weg.
    Viel Glück beim probieren
    Liebe Grüße
    Wortgestoeber

    Gefällt mir

Bei Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. Wordpress und Gravatar einverstanden. (Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: https://meermond.blog/impressum/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.