Meermond
Allgemein

Mein 13. Montagsherz – mein dreizehntes Montagsherz

13.

Oder soll ich doch lieber „Mein dreizehntes Montagsherz“ schreiben? Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich nicht ein kleines bisschen schrullig sein möchte und auch in Zukunft lieber Worte verwenden werde?

Frau Buchstabenmeer hat heute bereits ihr 82. Montagsherz veröffentlicht! Wäre sie genauso schräg wie ich, so hieße es bei ihr heute „Mein zweiundachzigstes Montagsherz“. Hat was, nicht wahr?

Auf alle Fälle ist das heutige Herz gegossen worden. Beim Spielen mit der Gießkanne entstand durch Belgiers Hand folgendes Kunstwerk:

13 - Kopie

Nachdem der dänische Sommer dieses Jahr extrem lange auf sich warten ließ, gieren die Zwillinge nach jedem Sonnenstrahl, der es ihnen ermöglicht, nackig zu laufen und/oder zu pritscheln. Ihre Füßchen und Beinchen sind dann nicht nur mit blauen Flecken übersät und zerkratzt, sondern auch noch richtig dreckig. Dreckigglückliche Kleinkinder sind mir persönlich am sympathischsten und wenn sie dann auch noch herzige Kunstwerke herstellen, was will man dann noch mehr?

Rotfrau wünscht Ihnen eine schöne Woche!

6 Kommentare

  • Antworten
    Zoé
    23. Mai 2016 at 14:27

    Weil mir das bei dir mit Zahlen in Worten so viel besser gefiel als Zahlen in Ziffern, werden meine Montagsherzen auch buchstabiert 😉

  • Antworten
    buchstabenmeer
    18. August 2015 at 0:03

    Spiele im Sand machen Spaß, ich erinnere mich selbst sehr gerne daran. Deine Jungs haben ein tolles Kunstwerk geschaffen und dich noch zusätzlich damit noch glücklich gemacht 😉
    LG, Emma

    • Antworten
      meermond
      18. August 2015 at 11:49

      Ja, das haben sie. Herzige Grüße zurück

  • Antworten
    Silberkopf
    17. August 2015 at 19:26

    Es gibt doch nichts schöneres für Kinder in dem Alter (und für alte Tanten,Onkel und Omas) als mit Wasser pritscheln, im Dreck manschen und viel Sand zwischen den Zehen..und hinter den Ohren und in der Windel zwischen den Pobacken und einfach überall !!! Also bei den Tanten,Onkeln und Omas natürlich nicht in der Windel… noch nicht!
    Habt ihr eigentlich einen Sandfilter in den Abflußrohren der Dusche zu Hause ??? Gibt es so etwas überhaupt?
    Ach egal, hauptsache die Kinder sind draußen und glücklich und hoffentlich müde abends.

    • Antworten
      meermond
      18. August 2015 at 11:45

      Nein, einen Sandfilter haben wir nicht. Aber wenn ich darüber nachdenke, das wäre gar keine so schlechte Idee! Danke :-*

Schreib einen Kommentar (Bei Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen im Impressum einverstanden.)