Mein vierzehntes Montagsherz

In meinem näheren persönlichen Umfeld gibt es eine Familie, die ich heiß und innigst liebe. Jawohl, ich liebe sie.

Aber wenn man zu ihnen zu Besuch kommt, packt einen schon das Grauen, bevor man den Klingelknopf gedrückt hat:

Der Eingangsbereich zum doch recht hübschen Haus ist drinnen wie draußen regelrecht zugestopft. Alt, Neu, Hübsch, Hässlich, Brauchbar, Unbrauchbar, Benutzt, Neu, Nichtmehrbenutzbar, Vongestern, Fürmorgen, Vomletztenjahr, Deko und vergessene Dekovonannodazumal erschaffen ein wahrlich eigenwilliges Empfangskomitee.

„Der Eingangsbereich muss einladend sein!“, so mein Credo. Wie soll man sich denn als Gast wirklich willkommen fühlen, wenn man sich erst durch ein überwältigendes Chaos schlängeln muss?

Vor meiner Haustüre stehen daher immer Blumentöpfe, die gefühlt tausend Schuhe werden täglich mehrfach in die Regale gestellt und die viel zu vielen Jacken an die leider immer noch zu wenigen Haken gehängt.

Und da gibt es noch die Herzen. Herzlich willkommen bei Meermond und ihren Männern 🙂

14 - Kopie 14_2 - Kopie

Frau Buchstabenmeer veröffentlicht heute bereits ihr vierundachzigstes Montagsherz. Sie hat mich überhaupt erst auf diese herzige Idee gebracht ❤

Eine herzige Woche Ihnen/euch allen!

6 Gedanken zu “Mein vierzehntes Montagsherz

      • Ich habe sowas mal mit Blumen aus dem Garten gemacht; das war auch nicht schlecht. Das stimmt mit dem Eingang. Unser ist allerdings auch nicht so einladend, denn wir benutzen den Hintereingang zum Wirtschaftsraum als Haupteingang. Im eigentlichen Haupteingang hat sich mein Mann mit Werkzeugen etc. eingerichtet, die nicht feucht werden dürfen. Vielleicht sollten wir bei mehr offiziellen Besuchen die Gäste über die Terrasse kommen lassen … dann können sie auf dem Weg gleich etwas Unkraut zupfen … ;o)

        Gefällt 1 Person

          • Der Sinn ist wahrscheinlich, dass man mit den obligatorischen Holzschuhen, wenn man also aus dem matschigen Garten kommt, nicht durch den Haupteingang und den ganzen Korridor und die Küche schlurfen soll …

            Gefällt mir

          • Vermutlich kommt aus einer Zeit, in der man viel Zeit im køkkenhaven verbracht hat. Aber in unserem Wohnviertel gibt es nur noch Ziergärten.
            Trotzdem habe ich erst ein weiteres Haus (unseres hat gar keinen Nebeneingang) durch den Haupteingang betreten 🙂
            Schon irgendwie witzig.

            Gefällt mir

Bei Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. Wordpress und Gravatar einverstanden. (Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: https://meermond.blog/impressum/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.