Das große Geheimnis!

Rotfrau hatte sich heute auf die Jagd begeben.

Und weil sie auf der Jagd nach dem großen Geheimnis war, musste sie sich Hilfe dazu holen. Die Berlinerin erklärte sich so freundlich, sie in das große Geheimnis einzuweihen. Danke an dieser Stelle ❤

Allerdings war das so geheim, dass sie selbst nicht mehr genau wusste, wo es sich nun tatsächlich versteckte! Und so waren wir eine ziemliche Weile auf der Suche danach, ehe wir aufgeben und ihre hilfreiche Mama anrufen mussten.

Also wieder zurück und schließlich der Mama hinterher gefahren, die das große Geheimnis kannte. Sie führte uns genau dahin, wo wir bereits eine halbe Stunde vorher gewesen waren! Das Geheimnis ist also derart geheim, dass man es nicht wirklich finden kann, wenn man schon fast davor steht!

BLau2

Blau 4

Und endlich waren wir am Ziel: in der Blaubeerplantage!

Blau5

Mitten im Wald versteckt hat irgendein netter Mensch eine UNMENGE an riesigen Blaubeerbüschen angepflanzt, Wege frei geschlagen und mit Rindenmulch befestigt. Ich wusste gar nicht, dass es derart gewaltige Beerenstauden gibt!

Am Eingang befinden sich eine altmodische Küchenwaage mit Schiebegewichten und ein handgeschriebener Zettel: 40kr pro Kilo.

Das Heidelbeergeheimnis ist so großflächig, dass man sich glatt darin verlaufen kann. Dann weil das Gras auf der anderen Seite des Zaunes bekanntlich immer grüner ist, springt man freudestrahlend und Beeren mampfend von einem Busch zum nächsten!

Blau3

Es gibt weder ein Schild, das einem den Weg weist, noch einen Namen des Obstbauerns, noch irgendeine Werbung. Die Blaubeeren sind ein großes Geheimnis, in das man von Ortskundigen eingeweiht werden muss. Und genau darum gibt es heute keine genaue Angabe, sondern nur das Versprechen, dass ich Ihnen das große Geheimnis zeige, sollten Sie mal in der Nähe sein 😉

Etwas über ein Kilo Beeren in der Schüssel und etwas über ein Pfund im Bauch machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Und seit heute Abend weiß der wundervolle, große, schwarze Mann auch, was ein Hoiberdatschi ist. Mjammm…

Blau1.jpg

28 Gedanken zu “Das große Geheimnis!

  1. Ich muss dringend mal auf einen hiesigen bayerischen Flohmarkt.
    Ich Depp habe doch tatsächlich ein altes Reindl..eine Reine, Kasserolle, Auflaufform, meistens aussen schwarz und innen andersfarbig emailliert mit zwei Griffen, von meinem Mann löchern lassen (also den Boden) und Hauswurz hineingepflanzt. Na ja🤔
    Dabei sind diese Dinger die wir von unseren Müttern und Großmüttern kennen, die besten ‚Bräter‘ für solche Leckereien wie deinen Blaubeerdatschi oder Rohrnudeln oder Apfelmaultaschen.
    Bei meiner Schwiegermutter gab es auch den weltallerbesten Schweinebraten aus dem Holzofen in dem Ding.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe heute Nacht eine Puppenbühne mit zwei Protagonisten gepostet – die Geschichte dazu fehlte mir. Mir scheint, sie steckt in deiner Heutigen. Mit deiner Erlaubnis werde ich mich bedienen und einen hoffentlich köstlichen Kuchen draus backen . Wieviel kostet denn ein kg Inspiration? Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

Schreib einen Kommentar (Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: https://meermond.blog/impressum/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s