Zwölf Monate – durch’s Jahr gelaufen [9]

Trali- Tralaaa – der Oktober ist da!

Beziehungsweise ist er schon wieder fast vorüber und ich zeige Ihnen noch geschwind, wo meine Füße sich am letzten Wochenende des Monats befanden:

Oktober.jpg

Warum ich sowas mache? Weil ich an Zeilenendes genialem Fotoprojekt teilnehme und am jeweils letzten Sonntag des Monats ein Bild von meinen Füßen zeige.

Heute mache ich das aber schon in der Samstagsnacht, denn auf diesem Bild stehen sie auf der Mole von Løkken, die nach einer ziemlich stürmischen Nacht ein eher gefährliches Ausflugsziel war. Doch just heute waren die Zwillinge auf einem Kindergeburtstag und so konnten der gsM und ich die Mole auch (oder eben weil) bei Sturmböen betreten.

Ich rate dringendst davon ab, es uns gleichzutun, wenn Sie Kinder dabei haben, denn ein sturmbrausendes Meer hat eine gewaltige Kraft und kann einem sehr schnell den Füßen unter den kniehohen Gummistiefeln wegziehen!

Das Wasser reichte mir mehrmals bis über die Knie und der Sog war unglaublich stark. Die Fontänen spritzten meterhoch und hinterließen schnell eine regelrechte Salzkruste auf der Fotolinse.

Dennoch ist der eine oder andere Schnappschuss gelungen:

Oktober3

Oktober4

Ich hatte etwas Angst um diesen jungen Mann und fragte mich, was der denn da draußen wollte!

Oktober5

Er machte Fotos von seinen Kollegen, die auf dem wilden Meer irre Kunststücke vollbrachten. Er erzählte mir, es sei zwar gefährlich heute, aber seine Freunde draußen wüssten schon, was sie täten. Und hätte er nicht sein gebrochenes Bein, so flöge auch er in den Sturmböen:

Oktober6

Die Wellen peitschten die Kitesurfer in erstaunliche Höhen und das Brüllen des Wassers war faszinierend bedrohlich. Ich fand es großartig, auch wenn man das angesichts derartiger Fotos im heimischen Familienalbum eher nicht vermuten würde…

Oktober2.jpg

Bevor wir unsere Goldkinder wieder abholen mussten, blieb noch etwas Zeit für einen kleinen Strandspaziergang. Das Wetter klarte zunehmend auf und so endete unsere kurze, aber wundervolle Elternfreizeit mit einem regelrechten Postkartenmotiv:

Oktober7

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und verstecke mich schleunigst unter meiner Kuscheldecke auf der Couch. Denn laut gsM, der im Moment die Nase im Wetterbericht hat, soll es mit dem Sturm weitergehen….

37 Gedanken zu “Zwölf Monate – durch’s Jahr gelaufen [9]

  1. Pingback: 12 Monate (9) – Stürmischer Oktober – Zeilenendes Sammelsurium

  2. Liebe Meermond, das sind tolle Bilder, ich mag ja stürmisch am Meer und der Mann mit dem gebrochenen Bein bewegt mich, das nenne ich mutig!
    Danke für deinen Blick und deine Füße 😉
    herziche Sonntagsgrüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

Bei Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. Wordpress und Gravatar einverstanden. (Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: https://meermond.blog/impressum/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.