Wir urlauben – und wie!

Wir haben die touristische Hochburg Geilo und die hochsommerlichen Temperaturen hinter uns gelassen und sind in den etwas kühleren Norden weiter gezogen.

Fødalen Norwegen Fjell

Klare Seen und kristallklare Luft

Fjell Norwegen Fluss

Fødalen Fjell

Wir entscheiden übrigens immer spontan am Abend bei einem Glas Wein oder auch plötzlich am Straßenschild, wohin wir überhaupt hinfahren wollen. Da wir einen Campingurlaub machen, sind wir extrem flexibel: Wir bleiben, wo es einen Platz gibt bzw. wo es uns gefällt. Wir brauchen keine luxuriösen Unterkünfte, eine einfache Hütte – schon auch mal ohne WC und fließend Wasser – kann die Erfüllung unserer nordischen Träume werden:

Sognefjord Lærdal Camping

Eine kleine, rote Hütte über dem Fjord

Diese Hütte fanden wir nach einer Angstschweiß auslösenden Fahrt durch das wunderschöne Aurlandsfjell. Geplant war eine Reise in Richtung Fjærland und als ich am Kreisel rechts hätte abbiegen müssen, entschloss ich mich ganz spontan zu der oberschlauen Idee, doch nicht die 24 Kilometer durch den Lærdaltunnel, sondern eben einmal über den Berg zu fahren.

FEHLER!

Oder doch nicht?

Ich habe im Auto geschrien vor Angst, mein gsM war entzückt und die Zwillinge zuckersüß: „Mama, ich beschütz‘ dich.“ Eine extrem enge Bergstraße an einem extrem steilen Abhang zwang uns zu einem Fahrerwechsel und die natürlich massenweise entgegen kommenden Riesenwohnmobile und rasenden Schwedenbusse zwangen mich dazu, den Haltegriff an der Beifahrertür auf sein Maximum zu belasten: 70 Kilo kreischende Rotfrau an so einem winzigen Griff geklammert!

Sognefjord Aurlandfjell

Blick auf den Sognefjord. Er traute sich sogar bis zur Kante vor!

Die Aussicht war wirklich prachtvoll, das Fjell magisch, aber meine Nerven und meine Schweißdrüsen waren da ganz anderer Ansicht.

Aurlandsfjell Norwegen

Oben landet man in einer anderen Welt!

Endlich unten in Lærdal angekommen bellte ich nur noch ein erschöpft panisches ”Fahr dem Schild nach!” und wir landeten in der vermutlich schönsten, gepflegtesten und am genialsten gelegenen Campinghütte Norwegens. Übrigens nicht im Campingführer aufgenommen und daher ein unfassbares Glück!

Die Sonne ging vor unseren Augen über dem Sognefjord auf und unter. Ich schrie erneut – vor Freude.

Sonnenuntergang Sognefjord Norwegen

So schön ist der Norden.

Fortsetzung folgt 😉

Eure

Schriftzug Meermond

14 Gedanken zu “Wir urlauben – und wie!

  1. Liebe Meermond, ich habe mich wahnsinnig über deine wunderschönen Bilder aus diesem wunderbaren Norwegen gefreut. Ich habe die tollsten Erinnerungen an unsere Reisen und deine Ängste bei dieser Fahrt spüre ich noch in meinen Knochen, denn ich habe ähnliches erlebt. Seitdem weiß ich was Todesangst ist. Aber du wurdest auch belohnt mit diesen unvergesslichen Erlebnissen. Nimm sie alle mit in dein Dänemark – Leben. Ich wünsche euch eine gute Heimfahrt. Jutta.

    Gefällt 1 Person

  2. Puh… bei der Beschreibung hätte ich mich auch am liebsten an einen Griff geklammert – doch mein Sofa hat keinen 😉 Es war trotz aller Ängste aber bestimmt ein einmaliges Erlebnis!

    Gefällt mir

Bei Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. Wordpress und Gravatar einverstanden. (Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: https://meermond.blog/impressum/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.