Raus aus Deutschland – Umzug nach Dänemark [Teil 2]

Ich schließe heute einfach ohne einleitende Erläuterungen an den letzten Artikel an und hoffe, ihr seid damit einverstanden. Die Sprache zu erlernen war also bereits im Gange. Nun musste unsere Familie und unser Umfeld von unserem Vorhaben in Kenntnis gesetzt werden. Und das war aufgrund verschiedener, persönlicher Hintergründe nicht ganz so einfach, wie mancher sich…

Raus aus Deutschland – Umzug nach Dänemark

Was du nicht selbst änderst, das ändert sich nie Mit diesem Gedanken im Hinterkopf spazierten der wundervolle, große, schwarze Mann und ich im Frühjahr 2013 durch ein als Freizeitgelände genutztes Militärgrundstück in Bayern. Ob wir den Zwillingswagen damals wirklich schoben oder ob wir ihn nur dazu nutzten, um nicht umzufallen, kann ich rückblickend nicht mehr…

Soll der Rubjerg Knude Fyr gerettet werden?

Jeder, der ihn einmal gesehen hat, ist beeindruckt. Und viele, die ihn kennen, sind traurig angesichts der Tatsache, dass der Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr vom Absturz bedroht ist. Immer öfter erreichen mich Anfragen, was denn nun mit dem Wahrzeichen Nordjütlands geschehen werde und ob ich schon mehr wisse. Ich fasse daher den derzeitigen Stand der…

Paper Stories in Blokhus

Ich bin immer noch völlig überwältigt von den Eindrücken, die ich heute in Hune bei Blokhus hatte. Ein angemessenes Adjektiv für das Gesehene und Erlebte will mir beim besten Willen nicht einfallen. Schon öfter habe ich euch davon erzählt, dass Dänen gerne mit Papier basteln und dass zu verschiedenen Anlässen zur Schere und zur Bastelanleitung…

Freiwilligenarbeit in Dänemark

Es ist derzeit etwas stiller im Blog, man möge mir das bitte nachsehen, doch Frau Meermond ist im realen Leben gerade etwas beschäftigt: In unserer Stadt eröffnet übermorgen eine Filiale der mødrehjælpen (Mütterfürsorge) und ich helfe mit. Diese Organisation hilft Schwangeren, Müttern und natürlich auch Vätern durch Beratung, die Organisation von Freizeitangeboten für die ganze…

My nordish moment – Bild des Monats März

Mein Bild des Monats März ist eine ganz besondere Erinnerung. Auf Instagram fand diese Woche eine Themenwoche unter #nordishmoments statt, die von Annka, Franzi, Kathi und Veggieela initiiert worden ist. Es galt, Bilder zu verschiedenen Begriffen zu zeigen und ein bisschen darüber zu erzählen. Ich habe in dieser Aktion viele interessante Menschen kennen gelernt, die alle eines…

An Ostern wird …

…gelesen und geguckt! Viele Dänen greifen über die Feiertage zum Buch und in den Supermärkten stapeln sich wieder massenweise Krimis. Wir haben unseren Lieblingsautoren gefunden: Jakob Martin Strid. Wir alle lieben seine Bücher und wir ärgern uns noch immer, dass wir in der Vorweihnachtszeit zu krank waren, um nach Aalborg ins Kino zu gehen. Es…

Grønnestrand: der schönste Flecken Dänemarks

„Denne plet er det skønneste sted i mit rige!“, rief König Frederik 6. im Jahre 1824 aus, als er während einer Rundreise durch sein Königreich zum Grønnestrand gekommen war. Das gesamte Königreich Dänemark habe ich noch nicht bereist und es gibt wirklich ganz bezaubernde Flecken hier, aber die Umgebung von Grønnestrand hat uns auch ganz…

Der Frühling kommt, die Schwäne gehen

[aktualisiert und um mehrere Bilder erweitert 🙂 ] Gerade vor einer Stunde war ich Zeuge eines Schauspiels, das mich sowohl mit einem Kloß im Hals als auch mit freudigem Herzen mitten im schlammigen Nichts stehen bleiben ließ: Die Schwäne fliegen zurück nach Schweden!  Auf dem täglichen Weg zum Kindergarten benutzen wir eine Straße, die an…

Andere Länder, andere … ?

Am vergangenen Sonntag waren wir zu einer Taufe eingeladen. Ich gestehe, das war auch der erste Besuch eines dänischen Gottesdienstes. War die Kirche in Bayern noch präsent in meinem Leben, ist sie seit unserem Umzug nach Nordjütland eher unbedeutend geworden. Die skandinavischen Länder sind überwiegend vom protestantischen Christentum geprägt, so auch Dänemark. Etwa 80% der…