Hilfe, wir sind umzingelt!

Familien, Häuser und Kinder Ich sollte mir tatsächlich einmal die Mühe machen und all die „Til salg“ – Schilder zählen, die ich auf dem täglichen Weg zum Kindergarten passiere. Inzwischen achte ich nicht mehr so darauf, da sie quasi immer und überall zu sehen sind und weil die Fluktuation einfach zu stark ist. Kaum habe…

Dänischen Geheimnissen auf der Spur: Pommespizza

Vor einiger Zeit hatte ich über dänische Pizza geschrieben. Und wie bereits damals angekündigt, haben wir sie tatsächlich probiert: die Pommespizza!  Als der wundervolle, große, schwarze Mann mit den drei Schachteln in die Küche kam, hüpften wir alle ganz aufgeregt um ihn herum. Was wir da bloß bestellt hatten? Der große Preußenbayer hatte Appetit auf…

Ich nenne das nordische Gartenkunst!

Wissen Sie, ich bin ja eher nicht so mit einem grünen Daumen gesegnet. Liebevolle Pflanzengeschenke blühen sich bei mir auf der Fensterbank die Seele aus dem Leib – und das war’s dann. Küchenkräuter darben auf der Fensterbank, um dann irgendwann als beiges Stroh aus dem Fenster zu fliegen. Der nächste Erwachsene, der im Garten rumspaziert,…

Nordjütländische Spezialität: Bjesk

Immer, wenn es uns in den Gamle Kømandsgaard (hier geht es zum Beitrag) nach Tornby verschlägt, gönnen wir uns eine kleine Flasche Klitbjesk. Hvad er rund som en fin likør, barsk som gammel whiskey, snart som cognac fin og tør, snart med snert og pisk i, bedst at starte dagen på, god som middagslæsken og…

Ferienzeit in Dänemark

Ja was tut sie denn die ganze Zeit? Warum schreibt sie nicht mehr? Ganz einfach! Der wundervolle gsM hat Urlaub und es ist Sommer. Bitte haben Sie Nachsicht, wenn es etwas ruhiger hier ist. Rotfrau ist nämlich schwer beschäftigt: Wir lesen uns ❤

Mosbjerg: eine Zeitreise in Dänemark!

Wir haben diese Woche einen Ausflug der besonderen Art gemacht, nämlich eine Zeitreise! Wir sind in die Anfänge des 20. Jahrhunderts, in die Bronzezeit und sogar bis in die Jungsteinzeit gereist. Eigentlich planten wir lediglich einen Freundschaftsbesuch, doch es wurde einer der aufregendsten Tage seit langem! Im Sommer vor zwei Jahren wurden wir von einem…

Dänische Kultur: Was ist eigentlich „typisch dänisch“? [2]

Was isst man denn so, wenn man Däne ist? Nachdem ich im ersten Teil (*hier klicken*) auf Familie, Arbeit und Autofahren eingegangen bin, möchte ich heute gerne ein wenig über dänisches Essen schreiben. Essen ist wichtig für Leib und Seele, denn neben der Befriedigung physischer Grundbedürfnisse erfüllt Essen für mich einen sozialen Zweck, wenn es…

Internet: ein Zeiträuber?

Jeden Morgen am Frühstückstisch begleiten mich Kaffee und Zeitung in den Tag. Einst blickten meine Tischgenossen anstatt in mein Antlitz lediglich auf Finger, die großformatige Raschelblätter einrahmten, jetzt ist es ein bläulich angeleuchtetes Gesicht, das sich auf eine kleine Glasplatte konzentriert. Das vertraute Rascheln und der typische Geruch von Druckerschwärze sind einer mechanischen Handbewegung gewichen:…

Zwölf Monate – durch’s Jahr gelaufen (2)

Zeigt her eure Füße, zeigt her eu’re Schuh‘! Es ist der letzte Sonntag im Monat März und ich beteilige mich hiermit zum zweiten Mal an Zeilenendes Fotoprojekt . Man möge bitte die Qualität des Bildes vergeben, aber ich musste direkt in die Sonne knipsen. Warum ich mich nicht einfach umgedreht habe für ein besseres Bild? Weil es…

Dänemark mal nicht wie aus dem Reiseführer

Die Zahl der Besucher, die sich auf ihren Dänemarkurlaub vorbereiten und bei Meermond vorbei lesen, steigt wieder an. Mit großem Vergnügen stelle ich Interessierten meine Herzensheimat vor und zeige das eine oder andere Ausflugsziel. Aber jenseits von Strand, Sehenswürdigkeiten und beeindruckenden Naturbildern gibt es das „normale“ Nordjütland. Das Land, in dem die Menschen leben und…